Samstag, 20.10.2018 20:04 Uhr

Innehalten und den eigenen Standpunkt bestimmen

Verantwortlicher Autor: Joachim Emmerich Frankfurt / Main, 27.06.2017, 07:26 Uhr
Presse-Ressort von: Joachim Emmerich Bericht 5489x gelesen

Frankfurt / Main [ENA] Manchmal überkommt mich das Gefühl der Angst, ob das Sagen der Wahrheit strafbar ist. Normalerweise geht man doch von der Tatsache aus, die beweisbar ist, und daher beim Veröffentlichen der Wahrheit nicht negativ ausgelegt wird.Nur wer entscheidet das ? Parteien, Medien, Konzerne, Interessengruppen mit Finanzen ? Vergessen wir nicht die verschiedenen Regigionsgruppen !

Wie im Roman 1984 von Orwell, scheint es ein „Wahrheitsministerium“ zu geben. Bewiesene Tatsachen werden durch Umkehrschluss oder Veränderung der Gesetze völlig anders bewertet. Sagt man etwas gegen „Migranten“ ist man gleich ein Nazi. Geht man vielleicht auf die falsche Toilette: pervers. Dachte man früher , dass der Besitz von Drogen für bestimmte Funktionen im gesellschaftlichen Leben negativ ist. Man muss es nur aussitzen, und alles wird gut. Banken manipulieren Kurse, und die Strafen für die Täter?? Der persönliche Schaden der entstanden ist, wird der ersetzt ?

Man kauf sich ein Auto, und denkt, dass es gute Abgaswerte hat. Ne, die sind geschönt. Der Terror für die eigene Meinung wird durch Meldungen verwirrt, die ein normal gebildeter Bürger nicht verstehen kann. Da werden Produkte angeboten, deren Inhaltsstoffe und „Wunderversprechen“ nur durch „googeln“ annähernd verstanden werden können. Es ist leider ein Verwirrspiel in allen Bereichen des täglichen Lebens. Fasst man nach, und fragt nach dem persönlichen Verantwortlichen, haftet selten jemand. Bei Nachfragen, z.B. bei einer Krankenkasse wegen Zuzahlung erhält man einen Brief der von einem Computer ausgeworfen wurde.

Ohne Name des Menschen der ihn veranlasst hat. Textbausteine bei Antwortbriefe, die weder hinten noch vorn auf das Problem eingehen. Hatte man schon mal einen Versuch gestartet, das Verspätungsgeld bei einer Fluggesellschaft zu reklamieren. Ohne Drohungen einen Rechtsanwalt einzuschalten, wird man nichts erreichen. Nur über Druck scheint man sein Recht zu bekommen. Bekanntlich erzeugt aber Druck immer Gegendruck. Und so wundern sich die politischen „Staats“ - Parteien, dass es überall anfängt zu gären. .

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.