Samstag, 26.05.2018 03:55 Uhr

Wie lange müssen wir so duldsam sein ?

Verantwortlicher Autor: Emmerich Frankfurt Main, 03.08.2017, 07:40 Uhr
Presse-Ressort von: Joachim Emmerich Bericht 6182x gelesen

Frankfurt Main [ENA] Mal einen Moment innehalten ! Was geschieht eigentlich so um einen Bürger in Deutschland ( und sicherlich nicht nur dort ) ? Muss man sich nicht als Sklave fühlen ? Alles wird vorgegeben und verordnet und in Pflichten auferlegt , und welche Rechte hat man .Nimmt man mal das Bild Herr / Sklave aus früherer Zeit. Da wurde für den Sklaven gesorgt. Denn der Sklave hatte einen Wert, den der Herr bezahlt hat.

Heute muss man in Deutschland hart arbeiten um „über die Runden zu kommen“ ... denn „die Rente ist sicher“. Realität bitte selbst prüfen ! Vom hart Ersparten einen Diesel PKW kaufen, der gem. offizieller Meinung schadstoffarm ist. Realität bitte selbst prüfen. Und zufällig haben sich alle großen Autohersteller in Deutschland geirrt. Welch ein Zufall.Ach Sie hatten einen Kredit , und dachten die Zinsen dafür habe der echte freie Markt bestimmt. Lesen Sie keine Zeitung ? das war alles anders. Nette Mitarbeiter bei den Banken haben das abgestimmt. Doch nur für Ihren Nutzen. Dachten Sie ? Das sollten Sie lieber lassen !

In Schorndorf ( Schwabenland ) sind vor kurzem erst 1.000 Randalisten unterwegs. Dann sind es doch nur 100 gewesen. Ja sowas kommt bestimmt vom Alk der getrunken wurde, da zählt man schnell mal doppelt, und wie hier 10 fach. Ach... das sind nur Einzelfälle. Ja. Das stimmt. Nur viele, viele Einzelfälle ergibt dann schon eine ganz Menge. Erstaunlich nur , dass dies scheinbar niemanden stört. Im stillen Kämmerlein vielleicht. Nur sagt man etwas, egal was, ist es bestimmt gegen irgend Etwas . Darf man denn noch als MANN auf die Männer Toilette gehen, oder ist man besser auf der Gender Toilette zeitgemäß unterwegs ??

Sagt man: Ich bin Deutsch..... na Du Nazi. Hat man keinen Flüchtling ( ob er nach der UN-Satzung einer ist ? ) aufgenommen, ist man kein Gutmensch, und Vertraut nicht der Kanzlerin : Wir schaffen das. Schlägt man am 22.7.2017 die „Bild“ Zeitung auf, denkt man , es ist ja eine deutsche Zeitung: Nein ... unser Aussenminister schreibt auf türkisch . Wäre ja nett, zu wissen, was er zu sagen hat. Mein türkischer Nachbar wird zum Übersetzen gebeten: „Ach Alder, nix Genaues.“ : Ahh jetzt bin ich voll informiert. Klar, das sind alles Kleinigkeiten die da aufgeführt sind. Aber die Masse macht denn doch Gewicht. Jahhhhhh klar

Du kannst es doch nicht ändern ! Widerspruch: Wenn endlich mal die Masse der Nichtwähler sich entscheiden würde zur nächsten Bundestagswahl zu gehen, ihre Meinung nicht nur ins Kopfkissen zu weinen, sondern wie es die Demokratie, vorsieht auf dem Stimmzettel zu manifestieren. Aber zu viel Hoffnung auf eine Veränderung wird zunichte gemacht: Gibt man bei „Google“ den Suchbegriff ‚ Wahlfälschung in Deutschland’ ein .....

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.